Jour Fixe 27. & 28. Sept. 2019 (Fulda)

Jour Fixe Nr. 2 2019 in Fulda

Themenschwerpunkt: Network & Empfehlung

Datum: 27. & 28. September 2019 (ACHTUNG NEU: Freitag & Samstag!) 
Beginn / Ende: 
13:00 Uhr (Freitag) / 17:30 Uhr (Samstag) 
Ort: Hotel Goldener Karpfen 
Anreise: ICE-Bahnhof Fulda, Autobahnanschluss 

Programm

Die Veranstaltungen der Beratergruppe Strategie haben in 2019 weiterhin einen Schwerpunkt als roten Faden für alle drei Jour Fixes des Jahres.

Aufbauend auf den Arbeitsergebnissen des letzten Jahres geht es um die Multiplikation der Beratungsleistung und Productized Services über Kooperation, Netzwerk, Empfehlungen und Referenzen.

Erleben Sie zum Schwerpunkt „Network & Empfehlung“ die nachfolgenden Referenten am 27.-28. September 2019 in Fulda.

Programmdetails

Wir freuen uns auf folgende Referenten und Vorträge:

Steven Henry, Trustpilot
Vom MVP zum Marktführer

Wie Trustpilot Unternehmen hilft, mittels Kundenfeedback Marktdurchdringung zu erreichen, den Absatz zu erhöhen sowie Marketingperformance und Umsatz zu steigern

Trustpilot.de

 

Maik Pfingsten
Mit Productized Services aus dem goldenen Hamsterrad

Wie du erfolgreich aus der Zeit-gegen-Geld Falle aussteigst und dein Business auf Autopilot schaltest.

Website Maik Pfingsten

 

Dr. Kerstin Gernig
Wie Du Empfehlungsmarketing zur Kundengewinnung nutzt

Meine 10 besten Tipps aus der Praxis für die Praxis
Empfehlungsmarketing gehört als ein zentraler Baustein in deine smarte Online-Offline- Marketingstrategie. Wenn du durch die Empfehlungen deiner Kunden neue Kunden gewinnst, ist das eine „wertvolle“ Wertschätzung deiner Angebote. Da du alle Marketingaktivitäten unternimmst, um neue Kunden zu gewinnen, erfährst du in meinem Impulsvortrag, wie du durch Empfehlungen, Referenzen und Testimonials – also die Stimmen deiner Kunden – deine Positionierung ausbaust.

Empfehlungsmarketing ist der Königsweg des Marketings. Denn wenn deine Kunden so zufrieden mit deiner Leistung sind, dass sie dich gern weiterempfehlen, ist dein Angebot für deine Kunden wirklich wertvoll. Die Referenzen deiner Kunden bringen die Qualität und den Nutzen deiner Leistungen zum Ausdruck und tragen wesentlich dazu bei, dass potentielle neue Kunden Vertrauen zu deiner Expertise und deinen Angeboten entwickeln und zu Neukunden werden.

Dr. Kerstin Gernig ist Expertin für Online-Offline-Marketingstrategieberatung und Postionierungscoaching. Sie arbeitet als Speaker, Business Coach für Neuanfänge und Bloggerin. 2014 wurde Sie vom Bundeswirtschaftsministerium als Vorbildunternehmerin Deutschlands ausgezeichnet.

Kerstin Gernig

 

Markus Coenen
Projekte im Yes-Modus – Eine Reise durch den eigenen Engpass

Der Vortrag nimmt Zuhörer mit auf die Reise zu meiner heutigen Positionierung. Diese Reise beginnt bei einem Allrounder für Alles und Jeden im Bereich Onlinemarketing und führt zu meiner aktuellen Situation. Den aktuellen Status werde ich im Kontext der Mewes-Strategie beleuchten und für alle Zuhörer und auch für mich überprüfen.

Es werden einzelne Etappen der Reise skizziert, bei denen die Meilensteine Kooperation, Auftragsklärung und Problemherrschaft eine große Rolle spielen. Da es sich um eine Reise handelt die nie zu Ende sein wird werden ich am Ende auch einen Ausblick wagen, wie es mit dem Yes-Modus im Sinne der Engpasswanderung weiter gehen wird.

Markus Coenen, twentyseconds.de

 

Christian Görtz
Neue Kunden durch Networking und Marketing-Kooperationen gewinnen

Günstig und schnell neue Kunden zu gewinnen wird im immer härteren Wettbewerb immer wichtiger. Um die Nase vorn zu haben bieten sich gerade für kleine und mittelständische Unternehmen Networking und Marketing-Kooperationen an. Erfahren Sie, wie auch Sie als Berater, neue Networking- und Kooperationsmöglichkeiten erschließen. Egal ob on- oder offline und wie man sie erfolgreich in die Praxis umsetzt.

  • Was ist professionelles Networking?
  • Wie werde ich ein Top-Networker?
  • Wie baue ich selbst ein Business-Netzwerk auf?
  • Welche Vorteile haben Marketing-Kooperationen?
  • Welche Formen von Marketing-Kooperationen gibt es?
  • Wie finde ich Kooperationspartner?
  • Marketing-Kooperationen umsetzen
  • Welche Tools und Apps kann ich einsetzen?
  • Praxisbeispiele

Erfahren Sie in diesem Vortrag ein Feuerwerk an praxiserprobte Ideen und Tipps.

Christian Görtz, Dipl.-Betriebswirt, ist erfahrener Marketingexperte, Vortragsredner und Buchautor. Er berät seit mehr als 30 Jahren Existenzgründer, Freiberufler, kleine und mittelständische Unternehmen in Marketingfragen. Für seine Kunden, die aus über 300 Branchen kommen, findet er immer wieder unausgeschöpfte Marketingpotenziale. Sein Motto: „Mein Geschäft ist, dass Sie mehr Geschäft machen“.

Seine Bücher „Mehr Umsatz durch Marketing-Kooperationen“ und „30 Minuten Marketingkooperationen erschienen im Gabal Verlag und sind mittlerweile immer wieder auf der Marketingbestseller Top 100 von Amazon. 2016 erschien der Bestseller im Verkauf: Sales Code – wo auch er mit als Autor dabei ist. Seit 2011 ist er Expertmember in dem renommierten Club 55 – European Community of Experts in Sales & Marketing.

marketingtip.de, Christian Görtz

 

Alex Boerger

Mit skalierbaren Video-Rezepten gegen das „Content Loch“

Aufmerksamkeit ist einer der größten Engpässe unserer Zeit. Mit Facebook, YouTube oder LinkedIn kann man zwar gezielt die eigene Zielgruppe adressieren, aber nicht jedes Produkt lässt sich beim ersten Kontakt verkaufen. Gerade im B2B Umfeld sind Verkaufszyklen von 3 Monaten oder länger der Normalfall. Nach dem ersten Kontakt wäre es sinnvoll weitere Kontaktpunkte mit dem Kunden zu erreichen. Hier kommt Content Marketing ins Spiel und damit zwei neue Herausforderungen: „Was erzählen wir?“ und „Wer setzt es um?“

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie ich diese Engpässe löse.

Website Alex Boerger

 

Matthias Niggehoff, Verkaufspsychologe
Mehr Umsatz mit Verkaufspsychologie. Sieben konkrete Impulse für die direkte Umsetzung.

Menschen kaufen von Menschen. Im Vortrag lernen Sie sieben zentrale Impulse mit konkretem Beispiel kennen, um Ihre Webseitenbesucher noch zielführender zu überzeugen. Ob Neuroanker, Farbpsychologie oder gar Psychoanalyse, Sie können die Impulse direkt umsetzen.

Matthias Niggehoff ist Psychologe (M.Sc.) und Fachinformatiker (IHK, Schwerpunkt Marketing). Seit 10 Jahren ist er als Trainer und Consultant am Markt tätig. Sein Podcast „Mehr Umsatz mit Verkaufspsychologie“ wurde 2017 als Podcast des Jahres mit mehr als fünf Millionen Downloads ausgezeichnet.  

niggehoff-consulting.de

Teilnahme

  • Gäste / InteressentInnen: Teilnahmegebühr 95 EUR zzgl. Tagungspauschale i.H.v. 150 EUR inkl. MwSt. durch das Hotel
  • Mitglieder der Beratergruppe Strategie e.V.: Teilnahme kostenfrei zzgl. Tagungspauschale i.H.v. 150 EUR inkl. MwSt. durch das Hotel

Die Teilnehmer organisieren sich selbst eine Übernachtungsmöglichkeit vor Ort. Übernachtung im Veranstaltungshotel möglich: Standardzimmer 135 Euro pro Nacht inkl. MwSt. – Romantik-Hotel Goldener Karpfen | Simpliziusbrunnen 1 | 36037 Fulda | T: +49 (0)661 86800. Die Beratergruppe erhält ein Abrufkontingent bis zum 30.8.19.

Jour Fixe 29. & 30. Nov. 2019 (Mainz)

Programm

Die Veranstaltungen der Beratergruppe Strategie haben in 2019 einen Schwerpunkt als roten Faden für alle drei Jour Fixes: Vertrauen, Empfehlung und Referenzen. 

Ausblick auf den nächsten Jour Fixe in 2020:
Die nachfolgende Veranstaltung in 2020 befinden sich in Vorbereitung. 

Programmdetails

Wir freuen uns auf folgende Referenten und Vorträge:

Dirk Leitsch – Zertifizierter Experte für Maschinensicherheit

Die ungeschönte Wahrheit: Ein Erfahrungsbericht vom klassischen Dienstleister zum Productized Service

In meinem Vortrag erhalten Sie einen Erfahrungsbericht, wie ich als Ingenieur und klassischer Dienstleister einen Productized Service für die CE-Kennzeichnung vom Maschinen in weniger als 6 Monaten umgesetzt habe. Neben den Tipps und Tricks für Dienstleister und Berater gebe ich Ihnen meine Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie tickt meine Branche und wer sind meine Kunden?
  • Welches Problem löse ich mit meinem Productized Service?
  • Wie wird meine Zielgruppe auf mich aufmerksam?
  • Welche Mittel / Tools setzte ich ein, um gesehen zu werden?
    Welche Rolle spielt Referenz- und Empfehlungsmarketing?
    Wie hat sich mein Business verändert?
  • Was hat funktioniert und was hat überhaupt nicht funktioniert?

dirkleitsch.de

Nils Herda, EKS-Akademie

Strategieentwicklung im digitalen Zeitaler: Was hat Wolfgang Mewes mit Google, Airbnb, Flixbus & Co. zu tun?

Wolfgang Mewes hat mit der Entwicklung der Mewes-Strategielehre einen immensen Beitrag zur strategischen Positionierung des deutschen Mittelstands geleistet. Nun gelten im digitalen Zeitalter andere Spielregeln. Es stellt sich die Frage, ob die Strategielehre weiterhin Gültigkeit besitzt und auch etwa für Unternehmen der digitalen Plattformökonomie eingesetzt werden kann.

EKS-Akademie: Referent Nils Herda

Rainer von Massenbach, Webinaris

Wie Sie mit Webinar-Marketing unbegrenzt Neukunden gewinnen.

Webinar-Marketing bedeutet, als Unternehmer seine Marketingaktivität(en) durch Webinare aufzustocken und zu bereichern. Webinare werden zu einem – von mehreren ineinandergreifenden – Bausteinen des Marketings und stehen damit neben Marketingkanälen wie beispielsweise Anzeigen, Newslettern, Blogbeiträgen und E-Mail-Marketing. 

Statt einer Ergänzung sind Webinare für viele Unternehmer jedoch auch die perfekte Alternative zu den genannten Marketingaktivitäten. Webinare sind für sie der perfekte und derzeit am meisten Erfolg bringende Einstieg in ein professionelles Marketing und eine überzeugende Kundengewinnung. Doch ob als Einstieg ins Marketing oder als Erweiterung der bisherigen Kanäle: 

Mit Webinaren und Webinarmarketing eröffnen Sie für sich wie auch Ihre Kunden resp. Interessenten ein neues und vor allem ein aus der Masse herausstechendes und tatsächlich “ansprechendes” Tool der Information, Kontaktaufnahme, Vertrauensbildung, Kundengewinnung und Kundenbindung!

Webinaris.com

Sven Umlauf, mehr-geschaeft.com

Sind Sie schon ein Platzhirsch?

Ist es nicht furchtbar: Alle Welt spricht von Funnel, von Traffic, von Conversion, Social Media und und und. Aber Sie denken sich für Ihr Unternehmen nur: „Schön und gut, aber wo soll ich anfangen und WIE funktioniert das für uns Bitteschön ganz genau?“

Einzelne Insellösungen aus ein bisschen Branding, einem Corporate Blog mit Inhalten über den letzten Messeauftritt und einer nicht gepflegten Facebookseite sind tödlich. Eher negativ bzgl. einer Wahrnehmung auf Augenhöhe mit potenziellen Kunden. Ein ganzheitliches Konzept muss her… eine Platzhirsch DNA.

Die gute Nachricht: ES GIBT NUR 5 MAGISCHE BEREICHE IM DIGITALEN MARKETINGPROZESS UND DABEI IST CONTENT DER TREIBSTOFF IN IHREM CONVERSION-MOTOR.

Digitaler Vertrieb funktioniert nur mit der Kraft von wahrgenommenen Inhalten. Die ContentPower entscheidet darüber, ob Sie in Ihrer Branche wahrgenommen werden und zum Platzhirsch werden. Potenzielle Kunden (auch im B2B) wollen so informiert werden das sie eine Entscheidung treffen können. Der Content muss verkaufen und in den Vertriebsprozess einfließen. Content Commerce ist das Zauberwort. Inhalte die verkaufen und Kunden bringen und/oder binden.

Der Vortrag ist kein WAS sondern ein WIE Training bei dem Sie folgende 5 Fragen beantworten werden:

  1. „Wie können Sie sich mit Ihrer Firma im Internet so positionieren, dass es für Ihre potenziellen Kunden einen sofort erkennbaren Mehrwert gibt?“
  2. „Welchen Content können Sie potenziellen Kunden anbieten, der diese 3 Kriterien erfüllt? Und: Was ist Ihre Botschaft, die Sie mit diesem Content immer wieder kommunizieren wollen?“
  3. „Wie kann Ihr Vertrieb teilautomatisiert werden und bis zu welchem Punkt macht der Onlinevertrieb für uns nur Sinn?“
  4. „Wo und über welche Medien wollen wir unseren Content in unserem gesamten Digitalen-Vertriebsprozess in die Welt kommunizieren?“
  5. „Wer ist unsere ideale Buyer-Persona, was ist genau unsere Nutzen-Botschaft und welche Traffic-Quellen sind daher die richtigen für uns?“

Am Ende haben Sie die Basis für einen funktionierenden Inbound-Vertrieb. Ach…und egal ob Sie schon aktiv sind, eine Verbesserung Ihres Online-Marketings kann ich jetzt schon versprechen!

Sven Umlauf – Unternehmer, Autor & Coach

Seit 27 Jahren Unternehmer und Seriengründer mit der Erfahrung aus tausenden Kampagnen aus seinen eigenen Unternehmen und Projekten die er mit seinem Team begleitet. Ein Referent aus der Praxis ohne zielloses Blabla, dafür mit Sofortanleitungen für jedes Unternehmen. Auf seinem Online Magazine: contentpower.de veröffentlicht er hilfreiche Anleitung zum Thema Content Marketing. Sein aktuelles Buch – Platzhirsch verschenkt er gerade an tausende Unternehmen, um die Idee des Content Commerce weiterzuvermitteln.

mehr-geschaeft.com

Gordon Schönwälder, Podcast-Helden

Die fünf Säulen eines Podcasts, der gefunden, gehört und geteilt wird!

24 Millionen Menschen hören wöchentlich in Deutschland Podcasts und Hörer sind eine sehr interessante Zielgruppe, denn sie bringen alles mit, was es für die Vermarktung braucht. Damit Sie aber durch das immer größer werdende Podcast-Angebot sicht- und hörbar werden, braucht es fünf Säulen, die ich Ihnen in diesem Vortrag zeigen werde.

Gordon Schönwälder, Podcast-Helden

Gunnar Jung

LinkedIn Excellence | Was 30.000 gewinnbringende Kontakte für dein Personal Branding bedeuten

Deine persönliche Reichweite ist ein sehr großer Hebel für deine persönliche Entfaltung. „Unlock human potential!“ Das treibt mich an.

Deswegen habe ich als LinkedIn Experte ein Programm entwickelt, welches unseren Kunden 30.000 gewinnbringende Kontakte auf LinkedIn generiert. Kontakte, die potenzielle Kunden sind. 30.000 gewinnbringende Kontakte. Das nennt sich auch Social Selling.

Das Beste daran? Wir machen die Arbeit. Du konzentrierst dich auf dein Geschäft.

30.000 Kontakte erhöhen nicht nur dein Einkommen. Du wirst Feedback zu Business-Fragen erhalten, Mitarbeiter gewinnen und dich als Experte für dein Gebiet etablieren. Du wirst Business Influencer, deine Personal Brand wird sichtbar.

LinkedIn Excellence 

Francisco Knorr, Dion Direktmarketing

MailingStudio: Dialogfähige digitale Kundenbindung durch mandantenfähige
Marketing-on-Demand Plattform

Die dion Gruppe ist spezialisiert auf wirksame Kundenkommunikation im Dialogmarketing. Einfache Briefe durchlaufen die Produktion der fränkischen Direktmarketer ebenso wie komplexe Kommunikations-Kampagnen. Bedient werden Kunden vom Kleinst-Unternehmer über den ambitionierten Mittelständler bis zur Konzernebene. Aufträge reichen von der Kleinstauflage bis zum facettenreich differenzierten Mailing mit höchstem Individualisierungsgrad.

Mit ihrer neuen On-Demand-Plattform ‚MailingStudio‘ lancieren die Unterfranken jetzt die nächste Evolutionsstufe des eigenen Geschäftsmodells. MailingStudio ermöglicht jetzt höchst individuell ausgesteuertes Dialogmarketing. Das ist dialogfähige, digitale Kundenbindung durch eine mandantenfähige Marketing-on-Demand Plattform. Ein einzigartiger Mehrwert für Plattform-Unternehmer, Franchise-Geber und Filialisten.

Der Vortrag von dion-Geschäftsführer Francisco Knorr stellt die mannigfaltige Plattform MailingStudio vor:

  • Zentrales Marketing und Kommunikationskonzepte für dezentralen Vertrieb
    • Ansage: „Gute Händler sind in aller Regel keine Texter. Was, wenn jeder Bilder hochladen dürfte… “
  • Option der Händler-Bindung durch individuelle & vielseitigste Kommunikations- und Produktionskonzepte
    • Ansage: „Der Händler darf im Plattform-Rahmen selbst mit entscheiden …“
  • MailingStudio: Echtes ‚Marketing-on-Demand‘ durch breite Abdeckung der Kommunikationskanäle
    • Ansage: „Wir können nicht nur Mailings oder Poster …“
  • Das USP: Freie und unabhängige Produzentenauswahl
    • Ansage: Der Wunsch „Ich will aber mit meinem Drucker …“ wird Wirklichkeit.
  • Echte Mandantenfähigkeit … auf alle Ebenen
    • Ansage: Der Wunsch „Als Agentur möchte ich für Kunden A, B  und C arbeiten können …“ wird Wirklichkeit.

Freuen Sie sich auf einen knackigen Vortrag, der mit dem MailingStudio das Dialogmarketing auf eine neue Evolutionsstufe hebt.

Website: dion.de 

Jour Fixe Nr. 3 2019 in Mainz

Datum: 29. & 30. November 2019 (ACHTUNG NEU: Freitag & Samstag!) 
Beginn / Ende: 
13:00 Uhr (Freitag) / 17:30 Uhr (Samstag) 
Ort: Atrium Hotel, Mainz 
Anreise: Bus 55 & 56 fahren ab Mainz Hbf (Haltestelle „Mainz-Finthen Atrium Hotel“). Flughafen Frankfurt 35km, Anbindung per  S- & Regionalbahn nach Mainz. Taxi ab Flughafen ca. 70,00 €, Taxi ab Mainz Hbf ca. 20,00 €. 

Jour Fixe 29. & 30. März 2019 (Siegburg)

Jour Fixe Nr. 1 2019 in Siegburg 

Datum: 29. & 30. März 2019 (ACHTUNG: Erstmalig Freitag & Samstag!) 
Beginn / Ende: 13:00 Uhr (Freitag) / 17:30 Uhr (Samstag) 
Ort:
 Kranzparkhotel Siegburg 
Anreise: ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn, Flughafen Köln/Bonn, Autobahnanschluss 

Programm

Die Veranstaltungen der Beratergruppe Strategie erhalten in 2019 selbstverständlich wieder einen neuen Schwerpunkt als roten Faden für alle drei Jour Fixes. Aufbauend auf den Arbeitsergebnissen des letzten Jahres geht es um die Multiplikation der Beratungsleistung und Productized Services über Kooperation, Netzwerk, Empfehlungen und Referenzen.

Programmdetails

Wir freuen uns auf folgende Referenten und Vorträge:

Gunnar Jung

LinkedIn – mit Bots automatisiert Reichweite und Vertrauen aufbauen und nutzen

Erfolgreiche Beratermarken (= die persönliche Online-Brand des Beraters) stehen für Reichweite (= Sichtbarkeit) und Vertrauen. Diese Wichtigkeit wird oft unterschätzt. Netzwerke werden geschlossen gehalten, oft ist ein Offline-Kennenlernen verpflichtend für die Online-Vernetzung. Schließlich „muss man sich ja persönlich kennen, wo kommen wir denn sonst hin“. Auch geht man gerade im deutschsprachigen Business-Umfeld immer noch sehr vorsichtig mit dem Teilen von Informationen zum Vertrauensaufbau um. Wen interessiert das überhaupt? Mache ich mich lächerlich? Kopieren andere meine Ideen? 

Genau hier liegt die Chance des Mutigen. Das ist der Fokus von Vortrag und anschließender Diskussion: Wie lässt sich LinkedIn für eine Vielzahl von Herausforderungen im Business nutzen? Welche Fehler kann man vermeiden? Wie gelingt der Aufbau einer persönlichen Online-Brand? Wie lässt sich das alles mit minimalen Zeitaufwand umsetzen?

Dietmar Kuske

Harte Fakten & weiche Faktoren…

… treffen in Beratungsprojekten unvermeidlich aufeinander. Nach der Definition von Altkanzler Schröder zählt das ‚Coaching‘ zur Gattung „Gedöns“ und ist in der breiten Wahrnehmung ausreichend diskreditiert; -nicht zuletzt, weil‘s jeder macht, alle damit hausieren und der Angebotsmarkt für Kunden intransparent ist. Für die Beratergruppe bietet dieser „Einheitsbrei“ Chancen zur Differenzierung und Positionierung.

In meinem Vortrag werde ich über meinen Weg, meine Motive und Pläne berichten. 
Der Schwerpunkt gilt der Beantwortung nachfolgender Fragestellungen: 

  • Wie können wir Beratung und Coaching abgrenzen?
  • Wie können Coaching-Methoden die Mewes-Strategie in der Wirkung verstärken? 
  • Wie kann die Mewes-Strategie -frei nach Hubert Lingg- die „Vollauslastung mit Wunsch-Coachee“ erreichen?

Ich bin seit 2011 Mitglied der Beratergruppe Strategie, 20 Jahren Coach, über 30 Jahre in Großunternehmen ‚unterwegs‘ und finde Resonanz bei Unternehmern sowie Fach- und Führungskräften. Positionierungs- und Strategieprozessen sind ‚mein Ding‘ – mit der attraktiven Aussicht, dieses Spielbein zukünftig zu meinem Standbein zu machen. 

Iris Güniker

BNI – so gelingt Empfehlungsmarketing

Kollegen an Dritte oder eigene Mandanten bzw. Klienten zu empfehlen, kann ein zweischneidiges Schwert sein:
Leistet der Empfohlene erstklassige Arbeit, kommt dies dem Empfehlenden zu Gute.

Läuft es zwischen Klienten und Empfohlenen schief, schlägt sich das auf das eigene Renommee zurück.
Kein guter Zustand. Wichtig sind die Erfolgsfaktoren:

  • Worauf es beim Empfehlungsmarketing ankommt!
  • Wie Empfehlungen erfolgreich gelingen und nichts schiefgeht!
  • Wie ich selbst Empfehlungen optimal vorbereiten kann, damit es dem Empfehlenden leicht fällt mich weiter zu empfehlen!

Der Vortrag stellt die Erfahrung vieler Jahre Empfehlungsgeschäft u.a. im BNI-Netzwerk vor.

www.institut-achtsamkeit.de

Klaus Fink

Empfehlungsmarketing – Königsweg der Neukundengewinnung

In diesem Vortrag von Klaus-J. Fink werden Sie dafür sensibilisiert, wie wichtig die Empfehlungsfrage nach dem Kundengespräch ist, sowohl bei einem Kunden, der abgeschlossen hat als auch bei einem Gesprächspartner ohne Verkaufsabschluss. Außerdem erhalten Sie die Rezeptur für das professionelle Empfehlungsgespräch.

Wir werden diskutieren:

  • Die Bedeutung von Empfehlungsadressen und des telefonischen Nachfassens
  • Der Übergang von „Kaufbestätigung“ zur „Empfehlungsfrage“ und was Verkäufer davon abhält
  • Kundeneinwände entkräften („Mir fällt niemand ein“, „So etwas mache ich nicht“, „Kann ich anonym bleiben?“)
  • Empfehlungsgeber informiert halten und Chance auf weitere Empfehlungen erhalten
  • Präsente als „Dankeschön“ für Empfehlungsgeber

 www.klaus-fink.de

Bora Dibek

Kundenbewertungen in der Customer Journey – Ihr Erfolgskonzept

Berater gibt es viele. Umso wichtiger ist es, Ihre persönliche Expertise herauszustellen. Lassen Sie Ihre zufriedenen Kunden für sich sprechen. Genau diese Erfahrungswerte sind so wirkungsvoll, denn wir haben alle Angst vor falschen Entscheidungen. Geben Sie Ihren potenziellen Kunden die Orientierung, die sie suchen – unabhängig von Ort und Zeit. Mit Online-Bewertungen erreichen Sie Interessiere in ihrer Customer Journey – mit einem guten ersten Eindruck, der Gold wert ist.

provenexpert.com

Andreas Wenninger

Engpasskonzentriert zum automatisierten, datengetriebenen Vertrieb

Unsere Herausforderung bei der Erstansprache von potentiellen Kunden: Failure is not an Option. Jeder muss kaufen.
We wir mit der EKS-Methode von der Massen-Ansprache zu einer Leadquote von 35% mit 73% Abschluss-Quote kamen.

Andreas Wenninger, UNAICE

Teilnahme

  • Gäste / InteressentInnen: Teilnahmegebühr 95 EUR zzgl. Tagungspauschale i.H.v. 94 EUR inkl. MwSt. durch das Hotel
  • Mitglieder der Beratergruppe Strategie e.V.: Teilnahme kostenfrei zzgl. Tagungspauschale i.H.v. 94 EUR inkl. MwSt. durch das Hotel

Die Teilnehmer organisieren sich selbst eine Übernachtungsmöglichkeit vor Ort. Übernachtung im Veranstaltungshotel möglich: Standardzimmer 95 Euro pro Nacht inkl. MwSt. – Kranzpark Hotel Siegburg | Mühlenstraße 32 – 44 | 53721 Siegburg | T: +49  (0)2241 5470.

Strategie-Workshop 2019 der Beratergruppe Strategie (BGS)

Datum: 14. Feb. – 17. Feb. 2019
Ort: Parkhotel Frankfurt-Rödermark

Gute Fachkräfte, Berater und Dienstleister gibt es viele. Die Erfolgreichen treten aus dem Wettbewerb als Experten hervor. Wenn Sie bei Ihrer Zielgruppe sichtbar und konkurrenzlos sein möchten, nutzen Sie die Erfolgsstrategie von Prof. Wolfgang Mewes, die „Mewes-Strategie“.

Haben Sie das Ziel für Ihren Job oder Ihr Business definiert, können Sie mit der „Mewes-Strategie“ zum besten Anbieter Ihres Fachgebiets werden.

Die Beratergruppe Strategie e.V. ist gemeinnützig. Wir möchten, dass sich unsere Mitglieder weiterentwickeln können und wir sind offen für Gäste. Einmal im Jahr bieten wir den „Strategie-Workshop der BGS“ an, ein sehr intensives Format, durch das große Fortschritte möglich sind:

Der Strategie-Workshop hat zwei Elemente:


Vorbereitungsphase für Präsenz-Phase:

Arbeitsphase mit 2 Webinaren
Dauer: 6 Wochen
Ort: Ihr Schreibtisch mit Arbeitsmaterial & Literaturliste
Trainerin: Dr. Kerstin Friedrich – 2 Webinare helfen wie „begleitetes Fahren“
Ergebnis: Ihr Strategie-Entwurf

Präsenz-Phase:
Dauer: 4 Tage
Termin: 14.-17.02.2019
Ort: Hotel Rödermark, FFM
Trainerin: Dr. Kerstin Friedrich
Ergebnis: Ihr ausgearbeitetes Strategie-Konzept

Video: Dr. Kerstin Friedrich stellt sich vor und Erläutert das Konzept des Strategie-Workshops

Teilnahmegebühren:

  • 195 EUR – Mitglieder der Beratergruppe
  • 295 EUR – Familienangehörige von Mitgliedern der Beratergruppe
  • 595 EUR – Gäste

Für Logistik und Verpflegung während der Präsenz-Phase berechnet das Hotel jedem Teilnehmer pauschal 285,60 EUR. Ggfs. zzgl. Übernachtung.

Möchten Sie mehr erfahren und sich zunächst nur orientieren, melden Sie sich für das erste Webinar am 20.12.2018, 17:30h an. Kostenlos und unverbindlich.

Anmelden zum kostenlosen Webinar 1 „Orientierung“ am 20.12.18 17:30h: Anmeldung abgelaufen 

Möchten Sie Ihrem definierten Ziel näher kommen, melden Sie sich direkt für den Strategie-Workshop an. Sie erhalten bereits vor dem ersten Webinar Zugriff auf Arbeitsmaterial und Literaturliste.

Anmeldefrist abgelaufen: Anmeldung zum „Strategieworkshop“ inklusive begleiteter Vorbereitungsphase:

Trainerin Dr. Kerstin Friedrich: Mitarbeiterin von Prof. Mewes, Autorin mehrerer Strategie-Bücher, Beraterin. Sie gilt als die TOP-Expertin für die EKS-Strategie.

Ausführliche Informationen zum Ablauf

Der Strategie-Workshop der Beratergruppe Strategie teilt sich in zwei Phasen auf.

Vorbereitungsphase

Die Vorbereitungsphase dient der Erstellung eines erstens Strategie-Entwurfs.

bis 19. Nov. 2018 
Anmeldeschluss für Garantieplätze für Mitglieder der Beratergruppe Strategie

20. Dez. 2018, 17:30 Uhr: Start-Webinar
Orientierung – best practice Vorbereitung mit anschließender Arbeitsphase

bis 11.  Jan. 2019:
Einsendeschluss für Methodik-Fragen aus Arbeitsphase

18. Jan 2019 17:30 Uhr: Endspurt-Webinar
Klärung aller Methodik-Fragen mit anschließender Arbeitsphase für Strategie-Entwurf

1. Feb. 2019:
Einsendeschluss für Strategie-Entwurf

bis 14. Feb. 2019:
Auswahl von 3 Strategie-Entwürfen für Präsenz-Phase durch Workshopleiterin Kerstin Friedrich

Ergebnis der Vorbereitungsphase: Ihr Strategie-Entwurf

Termine der Präsenzphase

Die Präsenzphase dient der Festlegung des Strategie-Konzepts.

14.-17. Feb. 2019: Workshop mit Dr. Kerstin Friedrich

  • ausgewählte Entwürfe werden gemeinsam im Plenum weiterentwickelt
  • Abend-Sprechstunde mit Dr. Kerstin Friedrich für eingesendete Entwürfe
  • Kollegiale „Nachbarschaftshilfe“ für nicht eingesendete oder neue Entwürfe

Ergebnis der Präsenz-Phase: Ihr Strategie-Konzept

Die Teilnehmerzahl für den „Strategie-Workshop der BGS“ ist begrenzt. Wir garantieren 20 Plätze für Mitglieder der Beratergruppe Strategie, die ihre Anmeldung bis 19.11.18 abgeschlossen haben. Danach gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Die zwei Elemente des Strategie-Workshops:

1. Element, die „Vorbereitungsphase“: Sie sind nicht allein. Zwei Webinare von Dr. Kerstin Friedrich geben zuerst Orientierung und dann Unterstützung: Das „Start-Webinar“ gibt Ihnen Orientierung für den Beginn Ihrer Arbeit und mit den für alle Workshop-Teilnehmer bereitgestellten Arbeitsmaterialien und Literaturhinweise. Ein paar Wochen später beantwortet das „Endspurt-Webinar“ Ihre Methodik-Fragen, die Sie und alle anderen Teilnehmer online sammeln. So bereiten Sie Ihren Strategie-Entwurf für die Präsenzphase methodisch vor.
Wenn Sie möchten, senden Sie Ihren Strategie-Entwurf spätestens 1. Februar 2019 an Kerstin Friedrich. Sie wählt die 3 interessantesten Strategie-Entwürfe für die weitere Bearbeitung im Plenum aus.

2. Element: der „4-Tage-Workshop“. Sie arbeiten ihren eigenen Strategie-Entwurf allein und in Arbeitsgruppen weiter aus. Und Sie lernen im Plenum von und an den besten Entwürfen des Workshops. Darüber hinaus können Sie Ihren persönlichen, am 01. Februar eingesendeten Entwurf direkt in einer 1:1 Sprechstunde mit Kerstin Friedrich verbessern. Das alles ist nur durch die gut genutzte Vorbereitungsphase möglich. Am Ende werden Sie aus Ihrem Entwurf ein Strategie-Konzept machen.

Kerndaten zur Veranstaltung

  • Veranstaltungsbeginn: 14. Februar 2019, 13:00 Uhr
  • Veranstaltungsende: 17. Februar 2019, ca. 14:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Parkhotel Rödermark
  • Anreise: Bahn S1 vom Frankfurter Hauptbahnhof oder Frankfurt Flughafen Regionalbahnhof Richtung Rödermark-Ober-Roden. Ausstieg Station Rodgau-Rollwald. Alternative Taxi ca. 60 Euro von beiden Startpunkten.

Jour Fixe 3. & 4. Nov. 2018 (Fulda)

Komponenten in der Beratung – Beratungssequenzen outsourcen

Datum: 3. & 4. Nov. 2018
Ort: Fulda, Hotel Goldener Karpfen

Programm

Die Jour Fixe im April und September konzentrieren sich darauf, wie

  • Honorare vom Zeiteinsatz im Mandat unabhängig werden
  • Beratungsleistungen von Zeiteinsatz der Senior-Berater unabhängig werden

Wenn der Engpass des Unternehmenswerts einer Beratungsgesellschaft damit zu tun hat, wie überflüssig der bzw. die Senior-Berater für die Umsatzleistung sind, dann wollen wir ergründen, welche Eigenschaften die wertvollsten Komponenten in Beratungsprodukten haben und wie sie am besten in Beratungsprodukte integriert werden.

Vorteil für Lizenzgeber von Beratungsprodukten:

  • beherrschbare Nutzungslizensierung
  • niedrige Setup-Gebühren werden möglich
  • Echtdaten für die Weiterentwicklung der Komponenten

Vorteil für Lizenznehmer von Beratungsprodukten:

  • mehr Kapazität (Zeit der Senior-Experten)
  • klar kommunizierbare Wettbewerbsvorteile
  • hohe Beratungsqualität

Dieser Jour Fixe geht der Frage nach, wie Beratungskomponenten ins Leben kommen, mit denen sich Sequenzen in Beratungsprodukten (BP) outsourcen lassen. Gibt es für die bzw. in der BGS Komponentenanbieter? Was sind die Lösungen, Möglichkeiten, Voraussetzungen?

Formal findet zusätzlich die Mitgliederversammlung der Beratergruppe Strategie e.V. statt.
Die Mitglieder werden zuvor satzungsgemäss informiert.

Programmdetails

Wir freuen uns auf folgende Referenten und Vorträge:

Dr. h.c. Dieter Fröhlich:

Was Komponenten im Franchising erfolgreich macht

Für ein Franchise-System ist der wirtschaftliche Erfolg zu großen Teilen mit der zuverlässigen Wiederholbarkeit der Leistungspakete durch jeden einzelnen Franchisenehmer verbunden. Der Beitrag stellt die Eigenschaften erfolgreicher und kritischer Leistungspakete gegenüber. Ziel ist die Ausgestaltung erfolgreicher Leistungspakete zu erkennen und die Übertragbarkeit der Lerngewinne daraus für die Beratung zu diskutieren.

www.musikschule-froehlich.com


Romy Campe:

Komponentenportal.de – so gelingen Komponenten

Vorstellung des „Komponentenportal“ als Aktivität auf Basis des Komponentenkonzepts von Prof. Günter Faltin („Kopf schlägt Kapital“).

Komponenten sind die Konsequenz der Modularisierung des Wertstroms eines Unternehmens zum Zweck der standardisierten Arbeitsteilung mit externen Dienstleistern.

Das Komponentenportal bietet inzwischen über 100 Komponenten mit unterschiedlicher Komplexität zur Nutzung an. Was macht eine Komponente erfolgreich? Wie muss eine Komponente ausgestaltet sein und wie in den Wertstrom integriert werden? Der Vortrag zeigt die Erfahrungen des Komponentenportals.


Thomas Unger:

Mehrverkaufstraining – vom Franchisenehmer zum Unternehmer

Mein Weg der Schärfung meines Unternehmensprofils auf Basis der Mewes-Strategie.

Der Start als Franchisenehmer kann einen schnellen und bereits bewährten Start in die Selbstständigkeit bieten. Dazu gehören erfolgversprechende Komponenten, bzw. Produkte mit begleitendem Training und Coaching für den Franchisenehmer. Gerade die laufenden Franchisegebühren befeuern die Erwartungshaltung, dass der Franchisegeber seine Gegenleistung dauerhaft attraktiv hält. Geschieht dies nicht, kann Franchising als Form der Drittverwendung von Komponenten, Produkten und Leistungen im Laufe der Zusammenarbeit gefühlt in die Schieflage rutschen und Franchisenehmer verlassen das System.

Der Vortrag beleuchtet diese Dynamik und die Rückschlüsse für das Beratergeschäft.

www.mehrverkaufstraining.de


Thomas Jakel:

strandschicht.de – Virtuelle Assistenten als Dienstleistungs-Komponenten

Strandschicht ist der älteste und aktuell größte deutschsprachige VPA-Anbieter auf dem deutschen Markt und makelt VPA-Dienste (VPA = virtueller persönlicher Assistent) über viele Branchen und vielfältige Aufgabenstellungen hinweg.

Mit diesem Erfahrungsschatz ist insbesondere die Betrachtung wiederkehrender VPA-Aufträge bzw. -Aufgabenstellungen spannend: welche Eigenschaften machen VPA-Leistungen (= Komponenten) besonders erfolgreich? Was sind die Erfolgsfaktoren eines guten Briefings und wie muss Information strukturiert sein, damit VPAs Ihre Aufgaben schnell, zielsicher und ohne Rückfragen im Sinne des Auftraggebers erledigen können?

Der Vortrag zeigt Stolpersteine, Lernkurven und Erfolgsfaktoren.


Jochen Müller:

Erfolgsfaktoren arbeitsteiliger Beratungsprodukte

Steigende Kapazitätsbedarfe werden in der klassischen Beratung oft über das „Clonen“ eines Beraters beantwortet: Ein weiterer Berater erhält die gleiche Aufgabe, bzw. wird dafür eingearbeitet. Ein Weg diesen „Cloning“-Ansatz umzusetzen ist ein Franchising-System. Hier ergeben sich aber Probleme, die sehr häufig in eine strategische Sackgasse führen. Eine Partnerschaft zwischen Franchise-Zentrale und Franchise-Geber kommt entweder nicht zum Laufen oder führt zu einer gefühlten Schieflage.

Ein alternatives Konzept ist die arbeitsteilige Aufteilung einer Beratungsleistung in Module (= Komponenten). Wenn die Beratungsleistung standardisiert bzw. teilautomatisiert abläuft, kann eine übergreifende Partnerschaft von Beratern etabliert werden. Die Komponenten können entlang der Wertschöpfungskette von einer Zentrale (Marke, Methodik, Technik, Standards, QM) und der persönlichen Beziehung zu unabhängigen Beratern erbracht werden. Entscheidend ist der Mehrwert des Kunden durch einen solchen kombinierten Einsatz und eine faire Trennung von Erlösen, Aufwendungen und Risiken.

Der Vortrag zeigt Misserfolge und Erfolge bei der Einführung eines solchen arbeitsteiligen Beratungsansatzes.

www.cramer-mueller-partner.de


 

Themenübersicht 2018

Jour Fixe 22. & 23. Sept. 2018 (Mainz)

Wachstum durch Effizienz: Beratungsziele mit minimalem Zeitaufwand erreichen.

Datum: 22. & 23. September 2018
Ort: Atrium Hotel, Mainz
Anreise: Bus 55 & 56 fahren ab Mainz Hbf (Haltestelle „Mainz-Finthen Atrium Hotel“). Flughafen Frankfurt 35km, Anbindung per  S- & Regionalbahn nach Mainz. Taxi ab Flughafen ca. 70,00 €, Taxi ab Mainz Hbf ca. 20,00 €.

Programm

Die Veranstaltung im April 2018 stellte Alternativen zum Zeithonorar vor. Honorarpauschalen, Erfolgs- und Werthonorare boten Beispiele für zeitunabhängige Honorare.

Sobald eine Beratungsleistung zeitunabhängig bepreist ist, wird der zweite Schritt möglich: Der Berater reduziert seinen persönlichen Zeitaufwand für die Beratung. In der Veranstaltung im September erleben wir, mit welcher Methode sich Zeit sparen lässt, welche Vorarbeiten und Vorbereitungen sich lohnen und den größten Nutzen bringen.

Es ist die Anwendung des Minimalprinzips auf die Beratung: das gegebene Ziel mit geringst möglichem Einsatz erreichen.

Schwerpunkte des Jour Fixe im September:

  • Methoden zur Reduzierung des Zeitaufwands in der Beratung
  • Erfahrung: welche Vorarbeiten bringen Zeitersparnis, welche nicht
  • Erfahrung: welche Tools lohnen bei der Umsatzausweitung
  • welche Zeitersparnis sind realistisch

Wir wollen Berater inspirieren, die eigene Beratungspraxis so zu reorganisieren, dass bei signifikant geringerem persönlichen Zeitaufwand mindestens gleichwertige Beratungsleistungen möglich werden.

Ausblick auf den Jour Fixe im November:
Die nachfolgende Veranstaltung im November schließlich wird Wege aufzeigen, wie wir die persönliche Zeitersparnis auf andere übertragen, sprich delegieren können: Mitarbeiter, die eigene Supply Chain, Franchise- und Lizenznehmer. Die erwarteten Effekte: Delegieren erhöht die Kapazitäten und ermöglicht Wachstum.

Programmdetails

Wir freuen uns auf folgende Referenten und Vorträge:

Manfred Sieg

Mit der Hälfte an Zeitaufwand das Doppelte erreichen

Das traditionelle Geschäftsmodell “tausche Zeit gegen Geld“ fokussiert das Denken in Tages- oder Stundensätzen. Unabhängig von der Diskussion alternativer Vergütungsmodelle lohnt eine kritische Überprüfung der Faktoren Zeiteinsatz des Beraters und Wirkung/Nutzen für den Klienten.

Manfred Sieg gewährt einen Einblick in seine Produktivitätsstrategie, Maßnahmen und Erfahrungen. An konkreten Beispielen der Phasen Auftragsklärung, Vor- und Nachbereitung, Durchführung, Dokumentation und Nutzenbetrachtung erläutert Manfred, wie es ihm gelingt, den Zeiteinsatz zu reduzieren und die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

Im Anschluss freuen wir uns auf einen anregenden Erfahrungsaustausch aller Teilnehmer.

Der Referent: Manfred Sieg kommt aus der IT-Industrie. Seit 2006 begleitet er als Sparringspartner mittelständische Unternehmer und Unternehmen. Seine Spezialgebiete sind die vertriebsorientierte Unternehmensentwicklung, Führung und Vorbereitung der Unternehmensnachfolge.

sieg-verkauft.de

Melanie Retzlaff

Raus aus der Zeit-gegen-Geld-Falle mit einer eigenen Methode

Als Experten wenden wir uns mehr und mehr vom Zeithonorar ab. Damit schaffen wir die Voraussetzung dafür, mit geeigneten und vorbereiteten Tools zunächst den persönlichen Zeiteinsatz für das vereinbarte Beratungsergebnis zu reduzieren, damit im nächsten Schritt Skalierung möglich wird. Skalierung an Mitarbeiter, Kollegen und Geschäftspartner (z.B. Franchisenehmer). Melanie stellt ihre Methode vor, mit der Beratern und Unternehmer die eigene Expertise skalieren können.

Melanie Retzlaff ist die Inhaberin von Business mit Struktur; einem Weiterbildungs- & Coachingprogramm, das Business-Inhabern dabei hilft, Klarheit, Ordnung und Skalierfähigkeit in ihre Firma zu bringen. Der Geschäftsführer soll sich aus dem Tagesgeschäft herausziehen können, um seine visionären Aufgaben vollumfänglich wahrzunehmen. Das erreicht Melanie mit ihrer Methode, indem sie den Besitzer hilft, ein Unternehmen aufzubauen, das von funktionierenden Strukturen und nicht von Menschen abhängig ist.

business-mit-struktur.de

Melchior Bläse

Warum Communities so wichtig sind und wie ich mich im eigenen Unternehmen überflüssig mache

Der Personalaufbau für ein erfolgreiches Beratungsprodukt geht schief, wenn das Know How des Gründers geklont werden soll. Gründer sind einzigartig. Was hingegen funktioniert, ist die Aufteilung der Arbeit und Schaffung von Tools und Systemen für die täglichen Routinen. Durch die richtige Personalauswahl und Rollenverteilung wird das Unternehmen immer leistungsfähiger und es entsteht ein emergentes Gesamtsystem, auch über die Unternehmensgrenzen hinaus. Melchior Bläse arbeitet inzwischen mit einem sechs-köpfigen Team und einem umfangreichen Freelancer Netzwerk. Er berichtet über seinen Weg, seine Fehlschläge und Erkenntnisse auf dem Weg vom Solopreneur zum Agenturinhaber.

Melchior Bläse ist Gründer und Geschäftsführer von Pergenz, einer Agentur, die sich auf den Aufbau von Communities spezialisiert hat. Neben dem Aufbau eigener Plattformen berät und begleitet er mit seinem Team verschiedene Kunden auf dem Weg zu einer starken Kunden-Community.

In seiner Rolle als geschäftsführender Vorstand des Bundesverband Community Management e.V. für digitale Kommunikation & Social Media setzt er sich für die Entwicklung und weitere Etablierung des Berufsstandes ein.

pergenz.de

Rainer Plappert

30% mehr Umsatz bei gleichem Zeitaufwand – Beratungstools erstellen und einsetzen

Geht es um wirksame Ergebnisse für seine Mandanten, benötigt Rainer Plappert heute nur noch einen Bruchteil an persönlicher Arbeitszeit. Im Laufe der Jahre hat er eine Bibliothek an Beratungstools erarbeitet, die Nutzen bringt: Für Mandanten eine erprobte, umsichtige Vorgehensweise und für das eigene Beratungsgeschäft viel Zeitersparnis durch Wiederverwendung. Rainer Plappert zeigt, welche Elemente sich für die Vorarbeit eignen, wieviel Zeit sich einsparen lässt und welche Vorgehensweise sich bei Schwierigkeiten bewährt hat.

erfolgswirt.de

Andreas Herzog

start!up consulting – von der Idee zum Erfolg. Mein Weg von der klassischen Beratungsleistung zum Produktanbieter

Mein Unternehmen begann mit dem klassischen Verkauf von Stundensätzen. Nach vielen Jahren haben sich definierte Beratungsleistungen zu Pauschalpreisen heraus gebildet. Im Moment kreiere ich Serviceprodukte, die den Wünschen und finanziellen Möglichkeiten der Zielgruppe entsprechen und platziere diese erfolgreich am Markt. Dabei sinkt der Aufwand für die standardisierten Produkte und die Arbeitsteilung wird bei gleicher Qualität gesteigert.

In meinem Vortrag werde ich über meinen Weg, erlebte Rückschläge und künftige Entwicklungen berichten und versuchen den Bezug zur EKS herzustellen.

start-up-berater.de

Teilnahme

  • Gäste / InteressentInnen: Teilnahmegebühr 95 EUR zzgl. Tagungspauschale i.H.v. 173 EUR inkl. MwSt. durch das Hotel
  • Mitglieder der Beratergruppe Strategie e.V.: Teilnahme kostenfrei zzgl. Tagungspauschale i.H.v. 173 EUR inkl. MwSt. durch das Hotel

Die Teilnehmer organisieren sich selbst eine Übernachtungsmöglichkeit vor Ort. Übernachtung im Veranstaltungshotel möglich: Standardzimmer 119 Euro pro Nacht inkl. MwSt. – Atrium Hotel Mainz | Flugplatzstr. 44 | 55126 Mainz-Finthen | T: +49 6131 491 – 0